4
Februar

Celblok H: Niederländisches Wentworth-Remake startet im März (UPDATED)

Am Montag, 3. März 2014, startet beim niederländischen Sender SBS6 mit „Celblok H“ ein Remake der australischen Gefängnisserie „Wentworth“. Die zehn Bücher der ersten Staffel wurden 1:1 übernommen.

Isa Hoes (Ex „Vrouwenvleugel“) spielt „Suus“, die wegen versuchten Mordes an ihrem Ehemann im Gefängnis landet. Weitere Rollen spielen Eva van de Wijdeven, Inge Ipenburg (Ex „Goede Tijden Slechte Tijden“), Christine van Stralen und Eva Poppink.

Willem Zijlstra, CEO von Four One Media, sagt: „Die spannenden Drehbücher von Wentworth und die Protagonisten aus dem Frauengefängnis erzählen überall auf der Welt überwältigende Geschichten. Es war interessant zu beobachten, wie die Originalmanuskripte in einem völlig anderen Umfeld zu neuem Leben erwacht sind. Ich bin davon überzeugt, dass die niederländischen Zuschauer genauso von der Serie begeistert sein werden, wie die Zuschauer des Originals.“ (Quelle: RTL Group)

Bereits in den 90-er Jahren gab es mit „Vrouwenvleugel“ eine Adaption der australischen Gefängnissoap „Prisoner“ (1979-1986).

Ende letzten Jahres gab RTL bekannt für den deutschen Markt ein Remake produzieren zu lassen, das für Herbst diesen Jahres geplant ist.

In Australien wurde jüngst eine dritte Staffel bestellt, die ab März 2014, kurz nach dem Produktionsende der zweiten Staffel, produziert werden soll. Ein Ausstrahlungtermin für die zweite Staffel in Australien ist hingegen noch nicht bekannt.

Gepostet von mts

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook