20
August

Prisoner (1979-1986) / Dangerous Women (1991-1992) / Vrouwenvleugel (1993-1995) / Wentworth (2013-)

Wie einige andere deutsche Grundy-Soaps basiert auch „Hinter Gittern – Der Frauenknast“ auf einem australischen Format: „Prisoner“. Diese sollte sich zu einem der erfolgreichsten Formate international entwickeln.

Ab dem 27. Februar 1979 strahlte das Network Ten jede Woche zwei Folgen der Gefängnis-Soap aus. War sie anfänglich noch als abgeschlossene Serie in 16 Folgen geplant, wurde sie dank des großen Zuschauerzuspruchs schnell verlängert. Im Gegensatz zur deutschen Adaption kommt „Prisoner“ weitaus düsterer und klaustrophobischer rüber, was das Gefühl, in einem echten Gefängnis zu sein, verstärkt. Zu den beliebtesten Rollen gehörten die Insassin Bea Smith (Deutsche Rolle: Uschi König) und die sadistische Schließerin Joan ‚The Freak‘ Ferguson (Deutsche Rolle: Eva Baal). Groß war der Aufschrei, als Bea im Off starb. Nach Jahren des kriminellen Treibens landete Joan in der letzten Folge (692), die am 11. Dezember 1986 gesendet wurde, selbst hinter Gittern, zur großen Genugtuung der Insassinnen, die jahrelang unter ihren brutalen Methoden hatten leiden müssen.

„Prisoner“ setzte seinen großen Erfolg in den späten 1980ern in Großbritannien und ab 1994 in Schweden fort. In Großbritannien war die unter dem Titel „Prisoner: Cell Block H“ bekannte Soap dermaßen beliebt, dass es eine Theater- sowie eine Musical-Adaption gab, die restlos ausverkauft waren. 1989 landete der von Lynn Hamilton gesungene Titelsong „On the Inside“ in den britischen Top 5, und die Sängerin wurde zu einem Auftritt bei „Top of the Pops“ extra eingeflogen.

Die amerikanische Version „Dangerous Women“ basierte nur lose auf den australischen Drehbüchern. Sie lief vom 01. August 1991 bis zum 01. Januar 1992. Es wurden 52 Folgen ausgestrahlt.
In den Niederlanden lief vom 02. Januar 1993 bis zum 02. Juni 1995 eine eigene Adaption unter dem Titel „Vrouwenvleugel“ auf RTL 4. Die drei Staffeln kommen auf insgesamt 66 Episoden und wurden auf DVD veröffentlicht.
Das Remake „Wentworth„, welches dieses Jahr in Australien auf SoHo erfolgreich anlief, siedelt die Geschichte in der heutigen Zeit an und erzählt die Vorgeschichte von Bea Smith neu. Eine zweite Staffel wurde für 2014 bereits in Auftrag gegeben.

 

Gepostet von jpw

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook