9
September

Interview mit Tina Bordihn (2)

Sie ist die Ex und hat nur ein Ziel: Ihren früheren Mann zurückerobern. Tina Bordihn spielt ab 11. September 2014 (Folge 2012) die Gastrolle „Tina Schulte“ bei „Alles was zählt“. Tina taucht unerwartet in Essen auf, um ihre kleine Familie wieder zu vereinen: Sie, Ex-Mann Erik (Alexander Wüst) und die gemeinsame Tochter Emilia (Tabea Willemsen). Doch Erik ist jetzt mit Jenny Steinkamp (Kaja Schmidt-Tychsen) zusammen…

Tina, deine Rolle Tina setzt alles ein, was man einsetzen kann, um ihren Ex-Mann zurückzuerobern. Deine Meinung dazu: Ist es klug, wenn man die Ex ist, das so zu machen, oder sollte man den Ex Ex sein lassen?

Ich glaube Tina Schulte kommt nach Essen um ihre Familie wieder zu vereinen. Erik und Tina kennen sich seit der Schulzeit. Die gemeinsam erlebte erste Liebe, Pubertät, ordentlich Dummheiten, Schulabschlüsse, gemeinsame Lebensträume und der Versuch diese umzusetzen, die Idee von Familie, Hochzeit und dann Emilia als verbindendes Element. Emilia fordert ja ständig mehr Papa-Zeit. Tina merkt aber bald, dass sie scheitert. Und dass sie sich in eine romantische Vorstellung verrannt hat. Alles wird wie früher?! Wie soll das gehen? Und Erik ist vielleicht auch gar nicht mehr der Mann, den sie wirklich möchte?

Bist du privat schon mal in eine ähnliche Situation geraten?

Nein, bin ich nicht. Ex ist Ex. Tina Schultes Art wäre mir sowieso zu offensiv. Auch der Umgang mit Jenny gefällt mir nicht. Drohungen machen angreifbar und schwach.

Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Ich möchte „Standup-paddeling“ probieren, mindestens in einem internationalen Film mitspielen, ein richtiger Western mit Indianern sollte dabei sein. Ich werde mehr Yoga machen, viel mehr gedämpftes Gemüse essen und meinem Auto frisches Öl zuführen, bevor es mich dreimal dazu auffordern muss.

Guckst du „Alles was zählt“ privat bzw. hast du dir Folgen angeschaut, bevor du das erste Mal ans Set gekommen bist?

Ich habe direkt nach dem Rollenangebot ein paar Folgen AWZ angeschaut. Da fiel das Zusagen nicht mehr schwer. Natürlich werde ich mir auch alle „Tina-Schulte“-Folgen anschauen. Ich möchte ja sehen, wie alles Gespielte umgesetzt wurde, wirkt und funktioniert.

Sind dir witzige Dinge am Set von AWZ passiert?

Wir hatten bei AWZ eine Gruppenszene und diese sollte lachend beginnen. Also helfen für einen problemlosen Lach-Einstieg nur ordentliche Witze. Ich hatte witzerfahrene Kollegen – mir fällt nämlich immer wenn ich einen Witz brauche, keiner ein. Da ein Kollege zwischendrin noch von einer Wespe in den Hals gestochen wurde und litt, brauchten wir als Gegengift deutlich mehr Witze. Eine Witzgooglemania entbrannte. Die meisten Witze waren zu blöde. Einer war der Knaller, wir inclusive Team haben Tränen gelacht. Das Sprechen des Textes wurde dann doch sehr schwer. Herrlich.

Was sind deine Hobbys?

Schwimmen, Yoga, Surfen. Vielleicht beginne ich noch mal mit Leichtathletik/Kurzstreckenlauf. Ich habe Lust, wie in meiner Kindheit eine Medaille zu gewinnen und in Stadien zu laufen. Ich starte nur jetzt nicht mehr in der C Jugend sondern bei den Seniorinnen W 40. Das finde ich urkomisch.

© RTL Kommunikation

Gepostet von soaplexikon

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook