3
März

Alles was zählt: Claudia Neidig spielt spektakuläre Gastrolle

Sie sieht aus wie ihre Schwester – doch sie ist in Wahrheit ihre Mutter und steht Isabelle Steinkamp in puncto Intrigen in nichts nach: Helena Reichenbach, gespielt von der Berliner Schauspielerin Claudia Neidig, steigt ab 5. März 2014 (Folge 1885) zunächst als Gastrolle in die Erfolgsserie „Alles was zählt“ ein. Und sie plant, das Steinkamp-Zentrum zu übernehmen!

Helena Reichenbach, die Mutter, die sich noch nie für Isabells (Ania Niedieck) Leben interessiert hat und nicht einmal weiß, dass ihr Enkelsohn ein Mädchen ist, kommt mit einer knallharten Forderung nach Essen: Sie will Isabells Anteile an „Steinkamp Sport, Tanz und Wellness“, weil diese aus der Lebensversicherung ihres verstorbenen Ehemannes bezahlt wurden, bei der aber sie die Begünstigte ist. Und da Helena bei ihrer Tochter nicht weit kommt, versucht sie ihr Glück bei deren Ehemann und Schwerenöter Richard Steinkamp (Silvan-Pierre Leirich). Dabei setzt sie alle Reize ein, die sie als erfolgreiche Geschäftsfrau zu bieten hat: „Meine Nase ist neu – ich hab sie beim letzten Lifting gleich mitmachen lassen“.

Claudia Neidig ist bisher vor allem als unglückliche Ehefrau Claudia Falkenberg aus „Unter uns“ bekannt. Aber schwach war gestern, heute ist stark. Schließlich hat sich Claudia auch im wahren Leben weiter entwickelt. Sie leitet erfolgreich eine Agentur für Schauspieler und ist unter anderem die Agentin von Dieter Hallervorden. Doch natürlich steht sie auch noch immer selbst für starke Rollen vor der Kamera – wie Helena Reichenbach.

Wird Helena die neue Chefin bei „Steinkamp Sport, Tanz und Wellness“? Das sehen wir ab 5. März 2014 bei „Alles was zählt“.

© RTL Kommunikation

Gepostet von soaplexikon

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook