6
Mai

Sturm der Liebe: Sebastian Fritz und Lilian Naumann übernehmen Gastrollen

Fast hätte Martin (David Paryla) Helene nicht erkannt, als sie plötzlich im „Fürstenhof“ vor ihm steht. Einst drückten die beiden gemeinsam die Schulbank, nun lebt Helene als Nonne in einer Ordensgemeinschaft.

Ab Folge 2008 (voraussichtlicher Sendetermin: 20. Juni 2014) ist Lilian Naumann in einer Gastrolle als Schwester Helene Hagendorf in der ARD-Erfolgstelenovela „Sturm der Liebe“ zu sehen. Auf den ersten Blick wirkt die warmherzige junge Frau sehr selbstbewusst. Doch niemand ahnt, dass Helene seit Jahren ein dunkles Geheimnis belastet.

Die 33-jährige Lilian Naumann absolvierte ihre Schauspielausbildung am Schauspiel München und war seither in zahlreichen Fernsehproduktionen wie „München 7“, „Der Cop und der Snob“ oder „Der Alte“ zu sehen.

Auch Hildegards (Antje Hagen) Großneffe Jonas Dammann hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich, als er in Folge 2014 (voraussichtlicher Sendetermin: 30. Juni 2014) in den „Fürstenhof“ kommt. Jonas hat an der Kunstakademie in Berlin studiert und versteht es, sich als erfolgreicher Künstler in Szene zu setzen. Dass er jedoch in Berlin in zwielichtige Kreise geraten ist, ahnen Hildegard und ihr Mann Alfons (Sepp Schauer) nicht, als er überraschend auftaucht.

Gespielt wird Jonas von Sebastian Fritz, der an der Bayerischen Theaterakademie August Everding München zum Schauspieler ausgebildet wurde. Anschließend übernahm der 27-jährige Rollen in Fernsehproduktionen wie „Um Himmels Willen“ oder „Die Hebamme“.

© Das Erste Presse

Gepostet von soaplexikon

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook