17
November

Lindenstraße: Spekulationen zur Zukunft

Nachdem vor einigen Tagen bekannt wurde, dass Rebecca Siemoneit-Barum in den Lindenstraße eine Pause einlegen wird, gehen die Spekulationen los, ob auch Moritz A. Sachs als „Klaus“ die Weekly verlässt.

Aktuell steht fest, dass die Lindenstraße noch bis Ende 2014 produziert werden soll. Laut der ARD läuft auch der Vertrag mit Sachs noch bis dahin. Doch die Bild schreibt, dass für Frühjahr 2012 auch eine Auszeit bei ihm geplant sei. Das kann durchaus sein.  Damit wären Moritz & Rebecca nicht die ersten Darsteller, die eine Pause einlegen – beide hatten sogar schon Serienpausen.
In der Vergangenheit gab es des Öfteren Rollen, die für eine längere Zeit nicht zu sehen waren. Dies hatte zum Teil private, zum Teil aber auch dramaturgische Gründe. Anfang 2002 verließ „Iffi“ mit ihrem Serienpartner „Heiko“ die Serie und kehrte Anfang 2003 zurück. Als die Lindenstraße Anfang 2005 ihren 20.Geburtstag feierte, ging Moritz A. Sachs für ein Jahr auf Reisen, seine Serienrolle ging beruflich ins Ausland.
Die Liste könnte ewig fortgesetzt werden.

Hans W. Geißendörfer betont auch, dass derzeit eine große Geschichte um „Klausi“ erzählt wird, mit dem Verschwinden seiner Tochter „Mila“:“Moritz hat einen riesigen und spannenden Berg an Geschichten und Problemen in der Serie vor sich. Die alle zu erzählen dauert eh schon länger als bis Ende 2014.“

Gepostet von soaplexikon

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook