20
August

In aller Freundschaft: „Verzweifelte Entscheidung“ an Weihnachten im Ersten (UPDATED)

In Leipzig ist am 15. August die erste Klappe für den 90-minütigen Fernsehfilm „Verzweifelte Entscheidung“ gefallen. Der zweite Film zur Krankenhausserie „In aller Freundschaft“ ist am 25. Dezember 2013 um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen und markiert ein weiteres Highlight des 15-jährigen Jubiläums der erfolgreichen Serie. Die Dreharbeiten finden unter anderem auf der Leipziger Galopprennbahn Scheibenholz statt und dauern bis zum 12. September 2013.

Neben den bekannten Gesichtern aus „In aller Freundschaft“ spielen der mehrfach mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Schauspieler Jörg Schüttauf (u.a. bekannt als Hauptkommissar Fritz Dellwo aus dem „Tatort“) und Cornelia Gröschel („Polizeiruf 110: Der verlorene Sohn“, „Die Schöne und das Biest“) Hauptrollen in dem Film. Jörg Schüttauf zu seiner Rolle: „Es gibt nicht viel, was ich nie spielen wollte. Dazu gehören aber ‚Arzt mit Kittel‘- glaubt mir eh keiner – und ‚Patient im Krankenhausbett‘ – da habe ich Angst, nicht wieder aufzustehen. Beides trifft für meine Rolle zum Glück nicht zu, im Gegenteil: Ich darf sehr lebendig sein, einfallsreich, emotional und alles was ich tue, wenn es auch nicht sehr nett ist, tue ich aus Liebe.“ Als Ermittlerteam kommen „Hundt und Katzer“ (Oliver Franck und Isabell Gerschke) aus der ARD-Krimiserie „Akte Ex“ zum Einsatz. Außerdem ist Jaecki Schwarz erneut als Gesundheitsdezernent Jürgen Strauber zu sehen.

© ARD Degeto/Saxonia Media/R. Wernicke

Der angehende Oberarzt Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch) behandelt die junge Rennreiterin Daniela Seibel (Cornelia Gröschel) nach einem Unfall auf der Leipziger Galopprennbahn. Während er die schwangere Patientin untersucht, erfährt Philipp, dass sein Sohn mit einem Fieberkrampf in der Sachsenklinik liegt. In seiner Sorge übersieht Philipp eine Gewebeveränderung an der Gebärmutter. Ausgerechnet sein Konkurrent Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link) macht ihn auf diesen Fehler aufmerksam. Ein heftiger Streit über die weitere Behandlung entbrennt. Die Situation eskaliert, als Danielas Vater Ulrich (Jörg Schüttauf) die Nerven verliert. Er selbst hat seine Frau durch eine ähnliche Krankheit verloren und will seine Tochter vor diesem Schicksal bewahren. In einer Kurzschlussreaktion entführt er den kleinen Brentano, um eine scheinbar rettende Operation zu erpressen. Können die jungen Eltern Arzu (Arzu Bazman) und Philipp ihr Kind mit Hilfe der Kommissare Katzer (Isabell Gerschke) und Hundt (Oliver Franck) retten?

Die beliebte Ärzteserie „In aller Freundschaft“ erzählt seit 15 Jahren vom spannenden Alltag in der Sachsenklinik – voller Emotionen zwischen Notaufnahme, Intensivstation, Ärztezimmer und Cafeteria. Damit avancierte das Team der Sachsenklinik mit einer durchschnittlichen Zuschauerzahl von sechs Millionen und einem Marktanteil von 19 % zu einer der erfolgreichsten Serien im deutschen Fernsehen.

Gepostet von soaplexikon

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook