15
September

Alles was zählt: Das perfekte Promi Dinner am 15. September 2013 (UPDATED)

Wer serviert „Das perfekte Promi Dinner“ in der „Alles was zählt“-Spezialausgabe? Das wollen die RTL-Serienstars Jenny Bach, Carlo Degen, Kaja Schmidt-Tychsen und André Dietz im Kochwettstreit am heimischen Herd herausfinden. Vier Abende lang ist für die Promis der Titel des perfekten Gastgebers – „alles was zählt“. Aber wer bekommt am Ende für sein Drei-Gänge-Menü die meisten Punkte und die 5.000 Euro für einen guten Zweck?

Jenny Bach, die in der Serie als Tänzerin „Julia Meyer“ elegant über das Parkett der „Steinkamp Dance Factory“ wirbelt, lädt zum ersten Dinner-Abend. In der Küche will die 25-Jährige eine ähnlich gute Figur wie auf der Tanzfläche machen. Damit das auch sicher klappt, hat sie ihren Freund Lars fest als Küchen-Hilfe eingeplant. „Er macht das gerne, weil ich immer gut zu ihm bin“, verspricht Jenny ihren Gästen, als ihr Liebster gerade brav die Vorspeise serviert. Während die Hauptspeise – „Latinoflirt auf rheinischer Wiese“ – zubereitet wird, bekommen die Gäste die Gelegenheit, voneinander Karikaturen zu zeichnen. Kaja fühlt sich von Andrés Zeichnung des „kleinen Arschlochs“ nicht sonderlich gut getroffen – aber vielleicht trifft Gastgeberin Jenny ihren Geschmack – mit der Nachspeise „Heißer Sonnenuntergang nach Acht“? „Ich bin schon sehr süß, aber ich bin so Süßigkeiten-süß – ich bin nicht Dessert-süß!“ sagt Kaja skeptisch. André schlägt Jenny und Carlo derweil eine schwierige Wette vor: Wetten, dass es den beiden nicht gelingt, am Ende der Woche die „Dirty Dancing“-Hebefigur vorzuführen? Carlo hält dagegen! So schwer kann das doch nicht sein – immerhin spielte Jenny selbst zwei Jahre die Hauptrolle im gleichnamigen Musical. Doch hieven ihre Gäste sie nicht nur in die Lüfte, sondern – viel wichtiger – auch auf den Dinner-Thron?

Carlo Degen, der bei „Alles was zählt“ als Fußballer „Joscha Degen“ auf Torejagd geht, will am zweiten Dinner-Abend köstliche Volltreffer landen. Doch André ahnt nichts Gutes: „Kochmäßig wird das heute eine absolute Katastrophe“, glaubt er zu wissen. Denn Carlo fehlt ohne die Hilfe seiner Freundin Marlen jeglicher Orientierungssinn in der Küche: „Das ist schon einmal das erste Problem: Ich weiß nämlich nicht, wo was ist, aber die Marlen weiß das.“ Doch nach außen lässt sich der 25-jährige Gastgeber nichts davon anmerken. „Ich finde ihn echt entspannt und bin unglaublich begeistert von dem Essen“, zieht Kaja nach der Vorspeise ihr Zwischenfazit. Ganz anders sieht das André, der auch an der anschließenden Hauptspeise, selbstgemachten Gnocchi mit Ziegenkäse-Ricotta-Crème, etwas auszusetzen hat: „Ein Stück Fleisch wäre schon noch geil gewesen“, stichelt er gegen seinen Konkurrenten. Gastgeber Carlo ist so langsam sichtlich genervt. Mit einer vergnüglichen Trinkspiel-Partie sollen die Wogen geglättet werden. Ob das klappt?

Landluft dürfen die „Alles was zählt“-Stars auf dem Hof von Kaja Schmidt-Tychsen schnuppern. In der Serie führt sie als „Jennifer Steinkamp“ die Geschäfte der Tanzschule, privat fühlt sie sich zwischen ihren Pferden, Gemüsebeeten und ihrem Lieblings-Hängebauchschwein „Lana“ am wohlsten. Über den eintägigen Kurzurlaub auf dem Bauernhof freut sich Jenny: „Es ist ein richtiges Abenteuer hier: Traktor fahren, Reiten – total toll!“ Doch entscheidend für die Punktevergabe ist vor allem das Dinner, welches unter dem Motto „Das Essen wird welk“ steht. Mit ihrem vegetarischen Menü will die 32-Jährige ihre Gäste auch kulinarisch begeistern. Der Spargel-Salat als Vorspeise stößt bei Carlo allerdings auf wenig Gegenliebe. Deshalb macht er sich an der Blumendeko auf dem Esstisch zu schaffen: „Die schmecken fast besser als die Vorspeise“, verrät er. Pflückt Kaja mit Haupt- und Nachspeise mehr Komplimente?

Und auch der letzte Gastgeber der Runde, André Dietz, gibt alles für den Dinner-Sieg. Bereits mit seinen Einladungen auf individuell gestalteten Schallplatten setzt der 38-Jährige ein erstes musikalisches Ausrufezeichen. Jenny ist sich sicher: „Das wird anders als alle anderen Dinner. Das wird unfassbar witzig und „überraschend.“ Schon die rockigen Speise-Namen wie „A Love SUPPCREME“ oder „GRILL Loving You“ lassen die Gäste rätseln. Doch kann André neben seiner Kreativität auch mit seinen kulinarischen Künsten überzeugen? „Pürieren geht über Studieren“ heißt die Devise, als er das erste Mal in seinem Leben eine Suppe zubereitet. Ob dieses Kochexperiment den Geschmack seiner Gäste trifft? Und schließlich steht auch noch das große Finale mit der „Dirty Dancing“-Hebefigur an. Gelingt Jenny und Carlo die Tanzeinlage und kann André am letzten Tag mit seinem „perfekten Promi Dinner“ noch an allen vorbeiziehen?

Wer den kulinarischen Wettstreit für sich entscheiden kann und 5.000 Euro für einen guten Zweck gewinnt, zeigt VOX am 15. September um 20:15 Uhr im „Alles was zählt“-Spezial von „Das perfekte Promi Dinner“.

Die Menüs der AWZ-Stars im Überblick:
Jenny Bach (25) aus Köln, spielt Julia Meyer:
Menü „Sommerliebe“
Vorspeise: „Flussaufwärts in die Südsee“ (Lachstatar mit Avocado und Mango)
Hauptspeise: „Latinoflirt auf rheinischer Wiese“ (Rinderfilet mit Rhabarber-Spargel, Gemüse an Selleriepüree und scharfer Erdbeersauce)
Nachspeise: „Heißer Sonnenuntergang nach Acht“ (Schokoküchlein mit flüssigem Kern und Minzparfait)

Carlo Degen (25) aus Köln, spielt Joscha Degen:
Menü „Dolce Vita“
Vorspeise: Antipasti (Petersiliensalat mit Knoblauch und Tomaten, Mozzarella mit Tomate und Basilikumpesto, Vitello Tonnato und Guacamole)
Hauptspeise: Selbstgemachte Gnocchi mit Ziegenkäse-Ricotta-Crème, Honig, Nüssen, italienischen Kräutern und Spargelspitzen
Nachspeise: „Mamma Mia“ (Schichtcrème mit Mascarponequark, Himbeeren, Pistazien, Cantuccini, Zitronenmelisse und Cointreau)

Kaja Schmidt-Tychsen (32) aus Niedersachsen, spielt Jennifer Steinkamp:
Menü „Das Essen wird welk“
Vorspeise: „Pflücken, Zupfen, Stechen“ (Spargel-Salat)
Hauptspeise: „Unkraut im Gemüsebeet“ (Gemüse in Gemüse mit Kräuterkartoffelpüree)
Nachspeise: „Süßsaures mit Bröckchen“ (Rhabarbercrumble mit Mandeleis & Wabenhonig)

André Dietz (38) aus Köln, spielt Ingo Zadek:
Vorspeise: „A Love SUPPCREME“
Hauptspeise: „GRILL Loving You“, Ein Medley aus „Surfin‘ Bird“, „Gamba Pa Ti“ & „Rucki Zucchi“
Nachspeise: „Personal CHEESE MUS“

© VOX Kommunikation

Gepostet von soaplexikon

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook