Aşk-ı MemnuTelenovela

Aşk-ı Memnu

Die türkische Drama-Serie erzählt die verbotene Liebe zwischen Bihter und Behlül, dem Neffen von Bihters Ehemann Adnan. Ein großes Problem stellt Bihters Mutter Firdevs dar, die ein großes finanzielles Interesse an Adnan hat.   Bild: Ay Yapim Zu den Aşk-ı Memnu News

Original Titel: Aşk-ı Memnu
Arbeitstitel: Aşk-ı Memnu
Titel international: Forbidden Love
Folgenzahl: 79 in 2 Staffeln
Folgenlänge: ca. 90 min.
Produktionsfirma: Ay Yapım
Produktionsort: Istanbul
Produktionszeit: 2008 bis 2010
Sender: Kanal D
Sendeplatz: donnerstags, 20:00 Uhr
Original Ausstrahlung: 4. September 2008 bis 24. Juni 2010 (Türkei)
Titelsong: Aşk-ı Memnu Theme
Ausstrahlung (International):
  • "Strasti Orijenta" (Kroatien, 3. Januar 2011 bis 14. März 2011)
  • "Tiltott szerelem" (Ungarn, 27. Februar 2012 bis 15. Oktober 2012)
  • "Iubire ascunsă" (Rumänien, 10. Januar 2011 bis 19. April 2011)
  • "Zabranjeno voće" (Serbien, ab 16. Mai 2011)
  • "Prepovedana ljubezen" (Slowenien, ab 14. September 2010)
  • "Amor prohibido" (Chile, ab 9. Juli 2014)
  • "عشق ممنوع" (Iran, ab 1. August 2011)
  • "Забраненият плод" (Bulgarien, 1. Dezember 2010 bis 1. Juli 2011)
  • "عشق ممنوع" (Pakistan, 23. Juni 2012 bis 14. November 2012)
  • "العشق الممنوع" (Vereinigte Arabische Emirate, ab 18. September 2010)
  • "Мезгілсіз сезім" (Kasachstan, ab 4. Januar 2012)
  • "Forbidden Love" (Indonesien)
  • "Forbidden Love" (Malaysia)
  • "Forbidden Love" (Singapur)
  • "Zabranjeno voće" (Montenegro)
  • "Πειρασμός" (Griechenland)
  • "慧眼" (Hongkong)
  • "慧眼" (China)
  • "العشق الممنوع" (Marokko)
  • Australien, ab 4. September 2008
Weitere Ausstrahlungen liefen in Ägypten, Albanien, Argentinien, Estland, Georgien, Israel, Kolumbien, Lettland, Libanon, Litauen, Mazedonien, Mexiko, Paraguay, Peru, Saudi-Arabien, Slowakei, Uruguay, Vereinigte Staaten, Usbekistan.
Ableger: Zu "Aşk-ı Memnu" gab es keine Ableger.
Adaptionen: "Aşk-ı Memnu" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Halid Ziya Uşaklıgil. "Aşk-ı Memnu" wurde von Telemundo als Telenovela "Pasión prohibida" (2013) adaptiert.
Cross-Over: Es geb keine Cross-Over mit anderen Produktionen.