7
Mai

Gute Zeiten Schlechte Zeiten: Singende Soapstars

GZSZ hat es einigen Darstellern ermöglicht, auch gesanglich eine Karriere anzutreten. Manche, wie z.B. Yvonne Catterfeld, kamen auch zur Soap und hatten bereits Songs veröffentlicht. Hier eine kleine Liste der mehr und auch weniger erfolgreichen Darsteller, die Alben und Singles veröffentlicht haben:

Andreas Elsholz: 2 Alben (Andreas Elsholz–Das Album, Mit dir für immer)

Alexander Kiersch (als „Oder Alex“):  1 Single (Mach sein Hemd auf)

Wolfgang Bahro: 2 Singles (mit Anne Brendler, „Close your Eyes“; im Team als Dr. G-Punkt und der Übertriebene, „Lecker Schmecker, Baby“)

Oliver Petszokat (als „Oli.P“): 5 Alben (Mein Tag, O.ton, Pulsschlag, Startzeit, Freier Fall)

Laurent Daniels: 2 Alben (All Said and Done, In Progress)

Private Life (Band um Raphael Schneider): 1 Single (Rain)

Ralf Benson: 1 Single (Just Meant for You)

Jeanette Biedermann: 7 Alben (Enjoy!, Delicious, Rock My Life, Break On Through, Merry Christmas, Naked Truth, Undress to the Beat)

Jan Hartmann: 3 Singles (I Will Be There for You, Together Forever, Magic Garden)

Mia Aegerter: 3 Alben (So wie i bi / The Way I Am, Vo Mänsche u Monschter / Of Humans and Monsters, Chopf oder Buuch)

Yvonne Catterfeld: 5 Alben (Meine Welt, Farben meiner Welt, Unterwegs, Aura, Blau im Blau)

Felix von Jascheroff (als „fe:lix“): 1 Album (über…leben)

Maike von Bremen: 1 Album (Closer)

Jörn Schlönvoigt: 1 Album (Jörn Schlönvoigt)

Außerdem wurden Mitte der 90er drei Weihnachtsalben aufgenommen, auf denen zahlreiche Stars vertreten waren.
Einige der Songs wurden pünktlich zur Veröffentlichung in der Serie platziert.

Gepostet von mts

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook